Online-Roboter stellen neu Billig-Verträge aus

Online-Roboter stellen neu Billig-Verträge aus

«Einen teuren Jurist beauftragen – das wird bei manchen Verträgen in Zukunft wohl unnötig sein», wie Camille Marlene Kündig bei «20 Minuten» mit Verweis auf «Roboter-Juristen» schreibt:

«Das Internet ist auch ein Jurist, der Verträge auf Mass schreiben kann. Das propagiert auf jeden Fall das Zürcher Start-Up ‹papiertiger.com›. Seit letztem Mittwoch stellt es gewisse Verträge online aus […]. Bereits ab 19 Franken sind auf der Internetseite Darlehnens-, Autokauf- und Arbeitsveträge als PDF zum Ausdruck erhältlich. Das ist um einiges billiger als jene, die von einem Anwalt verfasst wurden.

Das Programm stellt den Nutzern Fragen, unter anderem bezüglich des Betrags und der Fälligkeit. Es passt den Text anschliessend den Aussagen an und stellt den Vertrag zusammen. Damit soll mehr Rechtssicherheit als bei bereits existierenden kommentierten Vorlagen gewährleistet werden.

[…]

Der Zürcher Anwalt und Mitgründer des Online-Angebots, Martin Steiger, sagt: ‹Unser Ziel ist, dass alle relevanten Verträge in dieser Form abrufbar sind.› Ihr Start-Up ist nicht das einzige, das die Anwaltstätigkeit neu gestalten will. Es gibt mehrere Schweizer Unternehmen, die digitale Hilfsmittel für den Legal-Bereich entwickeln.»

Hinterlassen Sie einen Kommentar